Detektiv bei Krankenstand Detektiv bei Krankenstand

Detektiv bei Krankenstand

Der Detektiv bei Krankenstand hilft bei der Klärung, ob sich ein Dienstnehmer rechtswidrig verhält und so den Krankenstand missbraucht.

Krankenstand ist ein Privileg, eine soziale Errungenschaft. Es bedeutet, dass ein kranker Mensch auch während der Krankheit weiter Geld bekommt. Was dabei gern vergessen wird: die Firma muss dieses Geld etwa 6 Wochen voll bezahlen dann noch in Teilen. Das Fehlen eines Mitarbeiters kostet also weiterhin Geld und seine Arbeit bleibt liegen. Im schlimmsten Fall muss ein anderer Mitarbeiter die Arbeit erledigen und verursacht so weitere Kosten.

Wir ermitteln beim Verdacht auf Missbrauch des Krankenstandes und liefern Beweise für eine Abmahnung der Entlassung. Unser Bericht gilt vor Gericht!

Einsätze sind auch spontan möglich!

Informieren Sie sich unverbindlich und kostenlos

gerne auch Abends oder Samstag, Sonn- und Feiertags

Daher entsteht aus jedem Fehlverhalten im Zusammenhang mit dem Krankenstand ein Schaden am Unternehmen, der in weiterer Folge andere Arbeitsplätze gefährden kann. Dieser Schaden ist übrigens regressfähig.

Pflichten des Dienstnehmers

Im Krankenstand hat der Mitarbeiter die Pflicht schnell wieder gesund zu werden. Er darf nichts tun, was diesen Prozess behindert oder langsamer macht. Hier geht es weniger um die Zeiten des Ausgangs sondern mehr darum, was der Mitarbeiter macht.

Detektiv bei Krankenstand

Genau hier kommt unsere Detektiv bei Krankenstand als Wirtschaftsdetektive zum Einsatz. Sie führen Beobachtungen durch, um primär festzustellen, ob ein Fehlverhalten vorliegt. Bestätigt sich das, wird das Verhalten in einem Bericht und mit Fotos festgehalten.

Dieses Fehlverhalten im Krankenstand ergibt sich aus der Frage, ob das Verhalten den Prozess der Genesung verlangsamt oder nicht. Stellen wir uns einen Arbeiter vor, der mit Rückenschmerzen im Krankenstand ist. Nimmt dieser Arbeiter an einer Yogastunde teil oder geht ins Schwimmbad, wird kein Fehlverhalten vorliegen. Wir finden mit Sicherheit einen Sachverständigen, der bestätigt, dass dieses Verhalten gut ist.

Erwischen wir diesen Arbeiter allerdings dabei, wie er Steine aus Waschbeton beim Nachbarn verlegt oder aber auf einem Pferd reitet, wird uns das Gericht bestätigen, dass hier ein Missbrauch vorliegt.

Der Missbrauch des Krankenstandes ist also kein Kavaliersdelikt, sondern eine ernste Sache. Sie verursacht Jahr ein Jahr aus enorme Schäden an den Unternehmen und muss als sehr wenig kollegial angesehen werden.

Haftungsausschluss: Lukas Helmberger ist Berufsdetektiv hat hat über 30 Jahre Erfahrung als Ermittler, Beamter, Unternehmer, Vater und Mensch. In der Beratung nützt er dieses Wissen. Er ist aber kein Anwalt, rechtliche Anmerkungen sind daher nicht rechtsverbindlich.